DAX-Standortbestimmung für die 26. KW

Trendanalytisch verläuft der DAX-Performance Index noch immer in einem Aufwärtstrend und die Trendbruchlinie liegt bei 6483. Der Fehlausbruch durch das Verlaufshoch 7438 hat noch immer Bestand und einen Abverkauf von über 400 Punkten verursacht. Der vor zwei Wochen initiierte Richtungswechsel hat zumindest verlaufstechnisch gehalten, da die letzte Wochenkerze  ein höheres Hoch und Tief markierte. Die Kerzenform an sich bildete jedoch einen Shooting Star, der mit seinem Hoch das Normalkorrekturpotential des aktuellen Abwärtsimpulses anhandelte. Der stark ausgeprägte Docht weißt deutlich auf ein Übergewicht der Bären hin. Fällt das bisherige Verlaufstief von 6991, droht das bärische Übergewicht nochmals zu steigen, sodass ein weiterer Abverkauf bis in den Bereich von 6610 - 6600 möglich ist. Vorher steht aber noch die steigende Trendlinie als letzter Fels in der Brandung und könnte den Abverkauf im Bereich 6800 abfangen.

Die letzten beiden Tageskerzen runden das übergeordnete Bild eindeutig ab und weisen auf massiven Verkaufsdruck hin. Untergeordnet scheint eine kurzzeitige Erholung als möglich, bevor der DAX in Richtung 7000 abdriftet.

 

Diese Analyse wurde mit den Charts von ProRealTime.com erstellt.

 

Die in diesem Blog veröffentlichten Beiträge spiegeln lediglich die Meinung des Autors wieder.  Sie stellen in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus den Beiträgen abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!!!

Alle Beiträge, inklusive Charts, Videos und Bilder, sind Eigentum von Marko Klingner und somit auch urheberrechtlich geschützt. Kopieren, vervielfältigen und veröffentlichen, auch auszugsweise, bedarf der ausdrücklichen und schriftlichen Genehmigung!!!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.traders-blog.de/?p=914