Jahresfahrplan DAX® und S&P500

DAX® Performance Index

Wir wollen den Jahreswechsel einmal nutzen um uns den Deutschen Leitindex DAX® etwas näher zu betrachten. Im Monatschart ist deutlich ein Aufwärtstrend erkennbar. Im Jahr 2000 begann dann der erste Crash und sorgte für einen Kursverfall um ~5950 Punkte. Nachdem sich der DAX® bei 2188 wieder gefangen hatte, erfolgte eine vierjährige Rallye, in deren Spitze ein neues Allzeithoch bei 8151 markiert wurde. Anschließend folgte die letzte große Finanzkrise, ausgelöst durch die Immobilienblase in den USA. Hier folgte ein Kursverfall von 4563 Punkten.
Derzeit stehen wir lang- und mittelfristig in einem intakten und mehrfach bestätigten Aufwärtstrend.

 

Betrachten wir den DAX® aus Sicht der Formationsanalyse können wir eine sich bildende steigende Dreiecksformation erkennen. In Anbetracht dieser bislang regelkonformen Ausbildung lässt uns ein Kursziel an der Oberseite auf dem  Niveau des aktuellen Allzeithoch von 8151 erwarten. Setzt sich die Bildung der Formation wie erwartet fort, so könnte sich im Bereich der Marke 8151 eine Trendwende ergeben. Für einen potentiellen neuen Abwärtstrend wird dann ein Kursziel bei ~4980 erwartet. Diese Prognose behält jedoch nur so lange ihre Gültigkeit, wie es NICHT zu einem signifikanten und Ausbruch durch das Allzeithoch 8151 kommt.
Für das Jahr 2011 erwarten wir also ein anhandeln des ATH, wobei wir in der zeitlichen Ebene die Zielerreichung für das Jahresende(November/Dezember) sehen.

 

S&P500

Der Blick auf den übergeordneten Kursverlauf zeigt uns ganz deutlich einen intakten und bestätigten Aufwärtstrend, der bereits über 60 Jahre anhält.

Schauen wir uns aber die letzten 13 Jahre etwas genauer an, stellen wir fest, dass sich dieser enorme Aufwärtstrend in einer Konsolidierung befindet. Im ersten Quartal 2009 kam es zu einem Fehlausbruch an der Unterseite der Konsolidierungszone von 1555 – 768. Auf wenn dieser Fehlausbruch, mit rund 100 Punkten auf den ersten Blick recht üppig anmutet, erscheint er auf dem ganz großen Bild eher als minimal.
Für das Jahr 2011 erwarten wir hier ein Anhandeln der oberen Begrenzung der Konsolidierungszone. Anschließend sollte es zu einer Trendwende kommen. Ob diese Trendwende wieder den Weg an die untere Begrenzung finden wird, muss sich noch zeigen. Bis in den Bereich von ~1220 könnte sich technisch begründet jedoch allemal laufen.

Die in diesem Blog veröffentlichten Beiträge spiegeln lediglich die Meinung des Autors wieder.  Sie stellen in keiner Weise eine Anlageberatung oder Handelsaufforderung dar. Eine Haftung für Aktivitäten, die aus den Beiträgen abgeleitet werden, wird in keinem Fall übernommen!!!

Alle Beiträge, inklusive Charts, Videos und Bilder, sind Eigentum von Marko Klingner und somit auch urheberrechtlich geschützt. Kopieren, vervielfältigen und veröffentlichen, auch auszugsweise, bedarf der ausdrücklichen und schriftlichen Genehmigung!!!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.traders-blog.de/?p=147

1 Ping

  1. […] bleibt der Jahresfahrplan mit dem Kursziel 8151 voll in Kraft. Mittelfristig betrachtet ist das Kursziel der inversen […]

Kommentare sind deaktiviert.